Download Die thermische Konvektion in der freien Atmosphäre und ihre by Fritz Albrecht (auth.) PDF

By Fritz Albrecht (auth.)

Show description

Read or Download Die thermische Konvektion in der freien Atmosphäre und ihre Bedeutung für den Wärmeumsatz zwischen Erdoberfläche und Luft PDF

Best german_14 books

Politik und Verfassung: Beiträge zu einer politikwissenschaftlichen Verfassungslehre

Verfassung und Recht gelten quick ausschließlich als Sache der Juristen. In diesem Buch wird dagegen die politikwissenschaftliche examine der Verfassung wieder aufgenommen, und es wird gezeigt, zu welch bedeutsamen Fragestellungen sie über den juristischen Diskurs hinaus gelangen kann. Die hier bearbeiteten Aspekte von Sollen und Sein, Macht und Demokratie, Staat und Recht stecken den Rahmen einer "Verfassungspolitologie" ab, indem exemplarisch zentrale Fragen und aktuelle Entwicklungen der Verfassungslehre diskutiert werden: Verfassungstheorie und pluralistische Gesellschaft; Verfassung und faith; Verfassung und Menschenrechte; Verfassung und Regierungssystem; Verfassungsvergleich; Internationalisierung der Verfassung und Konstitutionalisierung des internationalen Rechts.

Prüfungsfragen Psychotherapie: Fragensammlung mit kommentierten Antworten - Mehr als 50 neue Fragen

Keine Angst vor der Prüfung! Die schriftlichen Prüfungen zum Psychologischen Psychotherapeuten oder Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten stehen an. Und damit auch die Prüfungsvorbereitung mit den „Prüfungsfragen Psychotherapie“! four hundred Fragen . .. Abgedeckt ist der offizielle Gegenstandskatalog der schriftlichen Prüfungen nach dem Psychotherapeutengesetz.

Extra info for Die thermische Konvektion in der freien Atmosphäre und ihre Bedeutung für den Wärmeumsatz zwischen Erdoberfläche und Luft

Sample text

Die Darstellung macht den Vorübergang von 2 bis 5 Aufwindkörpe rn in der Stunde über die Station wahrscheinlich. 7. Auch die Verminderung der absoluten Luftfeuchtigke it im Laufe des Tages muß mit den Aufwindkörpern in Zusammenhan g gebracht werden, da sie absatzweise im Anschluß an Temperaturrüc kgänge erfolgt. Der stärkste Rückgang tritt erst am frühen Nachmittag ein, nachdem in der Luftmasse über dem Beobachtungs ort der adiabatische Gradient erreicht wurde. Der geringe Feuchtewert um diese Zeit kann nur durch das Absinken kompakter Luftmassen aus der Höhe von mehr als 1000 m bis an die Erdoberfläche erklärt werden, die in der Höhe von der aufsteigenden Warmluft verdrängt wurden.

Die Ablösungsvorgänge an der Erdoberfläche können wohl nur durch Versuche in größerem Rahmen unter Verwendung mehrerer Meßstellen für die Struktur von Temperatur, Feuchte, Luftdruck und Wind in Verbindung mit Schwebeballonaufstiegen bzw. Kleindrachen und Segelflugzeugmodellen näher erforscht werden. Doch erfordern derartige größere Untersuchungen stets ein ziemlich umfangreiches Hilfspersonal und sind in ihrem Erfolg vom Wetter abhängig, denn nur die Strahlungstage vermögen vorläufig verwendbare Ergebnisse zu liefern.

Wilhelm Schmidt, Der Massenaustausch in freier Luft und verwandte Erscheinungen. Harnburg 1925. 16. W. Schmidt, Wird die Luft vom Erdboden aus erwärmt? Wien. Ber. 1916. 17. H. Lettau, Atmosphärische Turbulenz. Leipzig 1939, S. 142. 18. F. Al brecht, Über die Glashauswirkung der Erdatmosphäre und das Zustandekomnwn der Troposphäre. Met. Zs. 1931, S. 57. 19. Vgl. z. B. Hann- Süring, Auflage 5, S. 536. 20. Margules, Über die Energie der Stürme. Jahrbuch k. k. Zentralanst. Met. u. Geodyn. Wien 1903, Anhang S.

Download PDF sample

Rated 4.96 of 5 – based on 17 votes